Absetzbarkeit von Arbeitsmitteln gefordert

Absetzbarkeit von Arbeitsmitteln gefordert

Im Distanz-Schooling geht der Dienstgeber ganz selbstverständlich davon aus, dass Lehrpersonen ausreichend private technische Ausstattung sowie Infrastruktur und Datenvolumen haben, um diese beruflich einzusetzen und problemlos Videokonferenzen mit SchülerInnen durchzuführen. Die ARGE LehrerInnen ist daher aktiv geworden und hat BM Faßmann in einem offenen Brief ein Forderungspaket übermittelt.

offener Brief der ARGE LehrerInnen an BM Faßmann

Informationen zum Distance Learning ab 3. November

Für die BMHS gilt ab 3. November bis voraussichtlich 30. November Distance-Learning. Der Stundenplan bleibt als Organisationsraster erhalten. „Es gilt auch neuen Stoff zu vermitteln“ aber „die Lehrenden können die Dosis am besten beurteilen“ wird im Informationsschreiben des Ministeriums vom 1. November ausgeführt. Es wird die schulautonome Möglichkeit eröffnet, pro…

weiterlesen

NOST-Evaluationsbericht wurde veröffentlicht

NOST-Evaluationsbericht wurde veröffentlicht

Auf der homepage des Ministeriums wurde der Evaluationsbericht zur NOST veröffentlicht. An der Befragung haben aus der BMHS aus NOST-Schulen und Nicht-NOST-Schulen insgesamt 311 Schulleitungen und über 4.900 LehrerInnen teilgenommen.

Kurz zusammengefasst wurde für die BMHS festgestellt, dass Schulleitungen an NOST-BMHS – trotz einer positiven Grundhaltung – in der NOST in der gegenwärtigen Form vor allem Belastungen für LehrerInnen und Sokratesverantwortliche sehen. Lehrpersonen der BMHS nehmen laut diesem Bericht zur NOST eine kritischere Haltung ein. Im Bericht wird auch darauf hingewiesen, dass differenzierte Optimierungswünsche geäußert wurden. Es wird daher empfohlen, alle relevanten Personengruppen in die Weiterentwicklung einzubinden.

Im Bericht werden die konkreten Anliegen und Wünsche sowie daraus resultierende Handlungsempfehlungen ausgeführt. Veränderungsbedarf wird von den Befragungsteilnehmenden beispielsweise hinsichtlich der Semesterprüfungen und der Regelungen zu Parkplatzprüfungen gesehen.

Den gesamten Bericht finden Sie auf der homepage des Ministeriums.

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/zrp/nost.html

COVID-19 Schulveranstaltungsausfall-Härtefonds soll verlängert werden

Im Unterrichtsausschuss des Parlaments wird derzeit eine Verlängerung des COVID-19-Schulstornofonds-Gesetz vorbereitet. Es soll damit auf das gesamte Schuljahr 2020/21 ausgeweitet werden. Anträge sollen bis 30. Juli 2021 möglich sein um den Ersatz für Veranstaltungen zu beantragen. Geplant ist, ein Ersatz von 80% für vor dem 11. März 2020 abgeschlossene Verträge….

weiterlesen

Veranstaltungen an bzw von Schulen

Von Seiten des Unterrichtsministeriums wurde klargestellt, dass insbesondere Tage der offenen Tür, Elternabende und Sprechtage so zu planen und durchzuführen, dass die Hygienebestimmungen eingehalten werden können. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Veranstaltungen virtuell abgehalten werden können/sollen. Tage der offenen Tür sind schulbezogene Veranstaltungen. Dafür ist eine Risikoanalyse durchzuführen,…

weiterlesen

Grippeschutzimpfung für Lehrpersonen

Über den arbeitsmedizinischen Dienst der Bildungsdirektion wird derzeit der Bedarf an Gratisimpfungen für Lehrpersonen und Verwaltungspersonal erhoben. Die Schulen melden den Bedarf an den arbeitsmedizinischen Dienst, der dann die gesammelten Bedarfsmeldungen am 7.10.2020 an die Bildungsdirektion weiterleitet.

weiterlesen

30. September – Erklärung Zeitkonto

Lehrpersonen, die etwaige Mehrdienstleistungen in diesem Schuljahr zur Gänze oder zu einem bestimmten Prozentsatz auf dem Zeitkonto ansparen möchten, müssen die entsprechende Erklärung bis spätestens 30. September im Dienstweg abgeben. Voraussetzung für den Verbrauch des Zeitkontos: Vollendung des 50 . Lebensjahres zum Zeitpunkt des Beginns des Verbrauches und Freistellung für ein…

weiterlesen

Schutzbestimmungen für Lehrpersonen gemäß der COVID-Verordnung

Es ist laut COVID-Verordnung für folgende Lehrpersonen möglich, Distance Learning statt Präsenzunterricht durchzuführen: Lehrpersonen, die zur COVID-19 Risikogruppe gehören, Lehrpersonen, die mit Zugehörigen zur COVID-19 Risikogruppe in einem Haushalt leben, besonders psychisch belastete Lehrpersonen.

weiterlesen